FANDOM


O23 14.jpg

Cover Folge 14

Folge 14 beschäftigt sich mit dem Verbleib des Bernsteinzimmers.

VorspannBearbeiten

Folge 14 knüpft unmittelbar an Folge 13 an. Georg und Kim sind im Landeanflug auf den Flughafen Berlin Tempelhof.
Berlin flughafen tempelhof umgebung.png

Berlin Flughafen-Tempelhof Umgebung

Kim weist darauf hin, dass früher an der Stelle des Flughafens eine alte Komturei des Templerordens gewesen sei. Kim verweist dabei auf die Orte "Mariendorf" und "Marienfelde" die in der nähe liegen (siehe Bild). Siehe auch die Offizielle Wikipedia Seite: Komturei Tempelhof (Quelle). So würde es auch noch einen Verein mit dem Namen "Templer Komturei Berlin", die sich professionell mittelalterlich kleiden (Quelle?). Diese würden auch in Filmen aushelfen. Als das Flugzeug seine Parkposition erreicht fällt Kim beileufig auf, dass sie weit vom Terminal entfernt stehen. Kim unterrichtet Georg darüber, dass an diesem Flughafen auch "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" gedreht wurde. Während Georg und Kim über den Film sprechen fallen ihnen einige dunkel gekleidete typen mit UZIs auf, die direkt auf sie zuhalten. Dass diese Männer ihnen nicht freundlich gesonnen sind merken sie früh, als einer von ihnen nach identifizierung Brands den befehl zum festnehmen gibt. Kim wird niedergeschlagen.

RadioreportBearbeiten

Der Radioreport berichtet über die Übergabe einer reproduktion des Bernsteinzimmers durch den deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder und des Russischen Präsidenten Putin am 31. Mai 2003, dem 300 Stadtgeburtstages von St. Petersburg. Es wird kurz über die Geschichte des Bernsteinzimmers berichtet, welches auch als 8. Weltwunder bezeichnet wird. Entstanden sei das Zimmer zwischen 1701 und 1709 in Danzig und Königsberg für das Schloss Charlottenburg entstanden. 1716 soll der preußische König, Friedrich Wilhelm I., das Zimmer dem russischen Zaren, Peter I., dem Großen, als Geschenk überreicht haben. Daraufhin habe der Preußenkönig 55 Lange Kerls  als Gegengeschenk erhalten haben. [Eremitage - Winterpalast]. Später erweiter wurde es in den Sommerpalast (Katharinenpalast) in Zarskoje Selo (Puschkin). Das Bernsteinzimmer soll eines der größten Kunstwerke allerzeiten sein.

Weitere Informationen:
1942 befand sich das Zimmer im Königsberger Schloss
seit dem Ende des zweiten Weltkrieges ist es verschollen

Akt 1Bearbeiten

MIttwoch 19:13 (~6 Stunden nach der Entführung auf dem Flughafen) [19+1+3=23]

Nach einem Flug und einer Fahrt in einem Lieferwagen wird Georg endlich losgebunden und die Augenbinde abgenommen. Auf den Anblick des Bernsteinzimmers (Nachbildung) war er allerdings nicht gefasst und ist für den ersten Moment sprachlos. Diesen Moment nutzt der Unbekannte fremde Um sich vorzustellen: Genadi Alexandrowitsch Solnzekov (Generalleutnant der russischen Armee). Auf die Frage Georg's, ob er mit seiner Annahme richtig liegt bestätigt der Agent seine annahme, dass sie sich im Bernsteinzimmer befinden, allerdings nur in der Nachbildung im Katharinenpalast. Die beiden beschreiben die Eindrücke des Zimmers auf sie.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki